Fit mit Medien – in jedem Alter

Feriencamp für Jugendliche und Zertifikatsfortbildung für Erwachsene

Digitale Medien machen Spaß – wenn man sich gut damit auskennt und in der Lage ist, sie kompetent, kreativ und sicher zu nutzen. Genau das möchten wir in unserem Jugendmedienprojekt "JuMP up!" mit Workshops und Veranstaltungen für ganz unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen erreichen. Die nächsten Termine sind eine Zertifikatsfortbildung für Erwachsene und ein Osterferiencamp für Jugendliche.

 

Zertifikatsfortbildung Train@JuMP – Fachkraft für politische Jugendmedienbildung

Vier junge Menschen testen die Umfrage-App Wie man Medien zur aktiven Beteiligung an der Gesellschaft nutzen kann, z.B. durch eine digitale Umfrage, lernen die Teilnehmenden der Zertifikatsfortbildung Train@JuMP im Haus Neuland.

Die Zertifikatsfortbildung "Train@JuMP – Fachkraft für politische Jugendmedienbildung" (März bis November 2019) richtet sich an alle Interessierten, die im weiten Feld der Jugendbildung arbeiten. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie man Jugendliche durch digitale Medien zur Beteiligung an Politik und Gesellschaft motivieren kann. In einem breiten Theorie- und Praxismix geht es um jugendliche Kommunikationsformen, Chancen und Risiken digitaler Medien, rechtliche Aspekte, Beteiligungsmöglichkeiten und mehr. Außerdem ist viel Raum für Beispiele aus der Berufspraxis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das erste der fünf Module der Fortbildung hat bereits im Januar stattgefunden. Der Einstieg ist aber mit dem zweiten Modul Mitte März 2019 noch möglich.

Die Fortbildung findet bei uns im Haus Neuland in Bielefeld-Sennstadt statt. Auf der Website des Projektes "JuMP up!" gibt's mehr Infos rund um die Zertifikatsfortbildung.

 

Ostercamp "Candystorm – Wie willst Du im Internet behandelt werden?"

Mit einem Tablet wird eine Präsentation von Jugendlichen gefilmt. Kreative Mediennutzung steht bei den Feriencamps des Projektes „JuMP up!“ im Mittelpunkt. In den Osterferien gibt es Workshops zu den Themen Poetry Slam und Comic.

Bei WhatsApp, Instagram und Snapchat geben junge Menschen viel von sich preis. Umso wichtiger, sich zu fragen, wer die persönlichen Beiträge und Nachrichten überhaupt sehen darf. Wie reagiert man, wenn es unschöne Reaktionen wie Mobbing oder einen Shitstorm gibt? Und wie wäre eigentlich der Umgangston im Internet, wenn man es selbst mitbestimmen könnte? Um solche Fragen geht es im Osterferiencamp mit dem Titel "Candystorm", übersetzt "Süßigkeitensturm" – der Gegensatz zum Shitstorm. Mitmachen können Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren. Das Feriencamp findet vom 15.-18. April 2019 bei uns im Haus Neuland in Bielefeld statt.

Bei der Anmeldung können die Jugendlichen zwischen zwei Workshop-Formaten wählen: Im Comic-Workshop lernen sie, wie sie spannende Geschichten erzählen und ihre Meinung fantasievoll zu Papier bringen. Und im Poetry-Slam-Workshops geht es darum, coole Texte zu schreiben, sie auf der Bühne zu präsentieren und andere damit zum Lachen, Gruseln und Nachdenken zu bringen.

Die Teilnahme am JuMP-up!-Osterferiencamp kostet pro Person 79,- Euro. Kinder aus einkommensschwachen Familien können kostenlos mitmachen. Das Angebot beinhaltet drei Übernachtungen im Mehrbettzimmer, Vollpension sowie pädagogisches Programm und Betreuung rund um die Uhr. Interessierte können hier den Anmeldebogen herunterladen. Anmeldeschluss ist der 1. April 2019.

"JuMP up! – Jugend, Medien, Partizipation" ist ein Projekt vom Haus Neuland und wird vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gefördert.

04.03.2019