Treffen mit dem Bundespräsidenten

Demokratiewerkstatt Ostmannturmviertel stellt Projekt vor

Die Delegation der Demokratiewerkstatt Ostmannturmviertel mit Bundespräsident Steinmeier in Krefeld. Die Delegation der Demokratiewerkstatt Ostmannturmviertel mit Bundespräsident Steinmeier in Krefeld (von links): Nora Jostes, Camillle Delassus, Matthias Sondermann, Elke Büdenbender, Frank-Walter Steinmeier, Stefan Zollondz, Anna Lena Klein, Carmen Johannhardt und Leonie Braun. Foto: Sportjugend Bielefeld

Hautnah dabei! Eine Handvoll engagierte junge Menschen aus Bielefeld hat in Krefeld den Bundespräsidenten getroffen. Frank-Walter Steinmeier hat dort Anfang Februar die Demokratiewerkstatt der Landeszentrale für politische Bildung NRW besucht.

Die jungen Bielefelder waren als Delegation der der Demokratiewerkstatt im Ostmannturmviertel nach Krefeld eingeladen. Dieses Projekt der Sportjugend Bielefeld, das durch Haus Neuland begleitet und von der Landeszentrale gefördert wird, soll junge Menschen dazu befähigen, die Bedarfe ihre Viertels politisch sichtbar zu machen und bürgerschaftliches Engagement voranzubringen.

Ein Ziel ist es zum Beispiel, die Wahlbeteiligung – speziell unter Erstwählern – zu erhöhen. Dazu wurden verschiedene Formate entwickelt, unter anderem Intensiv-Wochenenden in der Bildungsstätte Haus Neuland. Ihre Arbeit und die Erfolge, die sie seit dem Projektbeginn Ende 2017 erzielen konnten, durften die Bielefelder dem Bundespräsidenten jetzt vorstellen. Mit dabei waren das Team mOTiVate, JuBiCo (Junge Bielefelder couragieren) und die Quartiersbetreuung.

Mehr Fotos vom Besuch des Bundespräsidenten in der Demokratiewerkstatt in Krefeld hat die Landeszentrale für politische Bildung auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. » Fotos anschauen

08.02.2019