Neue Unterstützer für die Jugendarbeit

Haus Neuland ist jetzt Mitglied im Bielefelder Jugendring

Gruppenfoto der BJR-Spitze mit den neuen Unterstützern.Ina Nottebohm (Geschäftsführerin Haus Neuland), Ralf Müller (Vorsitzender des Bielefelder Jugendrings), Ayperi Özkan (Impuls-Bildungsforum), Katja Häckel (Geschäftsführung Bielefelder Jugendring), Bünyamin Özkan (Impuls-Bildungsforum, von links).

Jungen Menschen eine Stimme zu geben und Chancengleichheit für sie zu schaffen – das ist das Ziel des Bielefelder Jugendrings. Haus Neuland ist jetzt einstimmig als Mitglied in den Verein aufgenommen worden. Und auch der Verein Impuls Bildungsforum e.V. ist mit von der Partie.

Auch vorher haben wir schon mit dem Bielefelder Jugendring sowie einzelnen seiner Mitglieder kooperiert. Die Stadtranderholung ist so ein Beispiel. Diese abenteuerlichen Sommerferienspiele führt der Bielefelder Jugendring seit vielen Jahren in unserem Erlebniswald direkt vor der Haustür von Haus Neuland in Bielefeld-Sennestadt durch. Auch mit anderen Jugendring-Mitgliedern – etwa dem Welthaus, dem Internationalen Begegnungszentrum Friedenshaus oder der Sportjugend Bielefeld – haben wir bereits gemeinsame Bildungsprojekte realisiert. „Die Mitgliedschaft im Bielefelder Jugendring ist für uns eine tolle Möglichkeit, diese Zusammenarbeit weiter zu vertiefen“, findet Haus-Neuland-Geschäftsführerin Ina Nottebohm.

Der Bielefelder Jugendring ist ein Zusammenschluss von Verbänden, Einrichtungen und Organisationen der Jugendarbeit. In diesem Rahmen soll die Vernetzung und die Zusammenarbeit der Mitgliedseinrichtungen gefördert werden – immer mit dem gemeinsamen Ziel im Blick, die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern und deren Interessen zu fördern.

19.03.2018