Bildung und Erziehung — Fortbildungen für Menschen in pädagogischen Berufen

''Am Anfang steht Erziehung''

Das erzieherische Gespräch

Do, 27.09.2018, 09:00 – 18:00 Uhr    Belegungscode: 31208

Eine Floskel, ein Grundsatz aus vergangenen Tagen oder eine Notwendigkeit für einen sicheren und strukturierten Alltag in Kita und Schule? Wie oft werden erzieherische Gespräche mit Schülerinnen und Schülern geführt und man hat das Gefühl, nichts zu bewirken? Regeln werden gebetsmühlenartig wiederholt und doch nicht eingehalten. Einfachste Grundsätze des ''normalen'' Zusammenlebens scheinen plötzlich nicht mehr zu gelten!

Klare Regeln helfen. Dabei hat das konsequente Umsetzen von Regeln nichts zu tun mit autoritärem Führungsstil oder Zuneigungsverlust. Vielmehr geben Regeln Sicherheit und tragen zu einem angenehmen und damit förderlichen Klima für alle Beteiligten bei. Aber wie werden Regeln umgesetzt? Was gehört dazu, dauerhaft glaubwürdig zu bleiben und in einer kritischen Situation richtig zu handeln?

Im Zentrum stehen das erzieherische Gespräch und mögliche Vorgehensweisen, unerwünschtem Verhalten von Kindern erfolgreich entgegenzuwirken - ohne zu strafen. Welche Voraussetzungen sind erforderlich, um in diesem Bereich erfolgreich zu arbeiten?

Gewusst wie, kann jede Erzieherin und Lehrerin, jeder Erzieher und Lehrer erheblich dazu beitragen, dass Regellernen mit Einsicht nachhaltig und erfolgreich funktioniert.

Themenschwerpunkte dabei sind:
- richtig Regeln setzen und umsetzen
- das erzieherische Gespräch und Stolpersteine (auch im Rollenspiel)
- innere Klarheit
- rechtliche Vorgaben bei Unterrichtsstörungen
- Abgrenzung von Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen
- organisatorische Bedingungen an Schule oder Kita im erzieherischen Bereich

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Oliver Pape
Grundschulleiter
Kinder- und Jugendtrainer

Teilnahmebeitrag

inkl. Tagungsverpflegung: 95,00 €