Bildung und Erziehung — Seminare für ErzieherInnen und andere Fachkräfte in KiTas

Konzepte und Methoden

Am Ball bleiben! - Aufbauseminar Gesundheitsförderung

Gehirngerechtes Lernen und Arbeiten in der Kita – wie geht das?

Mo, 04.06., 11:00 Uhr – Mi, 06.06.2018, 15:00 Uhr    Belegungscode: 29657

Unser Gehirn ist ein faszinierendes Organ, das sich durch seine Plastizität lebenslang seine Flexibilität bewahrt. Es ist die Steuerzentrale für den gesamten Organismus, und es funktioniert noch nach den gleichen Prinzipien, die es in seiner langen Evolution entwickelt hat. In den diversen Lebensphasen vom Säugling bis zum Alter stellt es jeweils unterschiedliche Ressourcen bereit, die für die anstehenden Aufgaben benötigt werden.

Doch unsere Umwelt hat sich extrem verändert, und die Anforderungen an Kinder und Erwachsene steigen, unabhängig von ihrer jeweiligen Lebensphase. Der Energieverbrauch für die hierzu erforderliche Reizverarbeitung, Konzentration und Kommunikation, für Problemlösungen und Entscheidungen ist sehr hoch. Das erschöpft und überfordert schnell sowohl die physischen als auch die mentalen Ressourcen.

Kinder sollen heute möglichst früh Vieles erlernen, ihre eigenen Entscheidungen treffen und die Verantwortung für ihre Entwicklung übernehmen. Ihr Spielen hingegen wird gern gelenkt, um gleichzeitig bestimmte Lerninhalte zu vermitteln. Auch auf Erziehende kommen immer weitere und neue Anforderungen zu, die es zu bewältigen gilt, wobei gleichzeitig eine Work-Life-Balance thematisiert wird. Wie gelingt es, die steigenden Aufgaben mit dem Wunsch nach mehr Lebensqualität - für Kinder und für Erwachsene - zu vereinbaren? Was ist zu tun?

Wer sich mit diesem Thema auseinandersetzen und effektiv lernen und arbeiten möchte, kann sich auf das Wesentliche der Vernetzung, Verarbeitung und Funktionsweise in unserem Steuerorgan besinnen. Das Gehirn stellt für jede Lebensphase viele Potenziale zur Verfügung, die wir letztlich nutzen können, wenn wir nur wissen, …
- wie funktioniert das Gehirn beim Lernen und bei Anforderungen?
- welcher Lebensphase entsprechen welche Ressourcen?
- welche Rahmenbedingungen sind förderlich, welche überfordernd?
- wie lässt sich eine Energiebalance für Kinder und für Erwachsene erreichen?

Das komplexe Geschehen wird in der bekannten Art und Weise erarbeitet und zugänglich gemacht, wobei das bisher erworbene Wissen thematisch vertieft und erweitert wird. Anhand der individuellen Gegebenheiten aus der eigenen Praxis sollen konkrete Handlungsschritte für die beruflichen und privaten Interventionen entwickelt werden.

Über das aktuelle Themenspektrum hinaus, ist unter dem Motto ''Am Ball bleiben'' die Gelegenheit, offene Fragen aus der praktischen Umsetzung und zur Theorie vergangener Module zu klären.

Teilnahmevoraussetzungen:
- die abgeschlossene modulare Reihe mit der Zertifizierung zur Gesundheitsfachkraft
oder:
- die modulare Reihe mit der Zertifizierung im Bereich ''Hirnforschung, Evolutionsbiologie, Psychopädagogik & Co.: Interdisziplinäres Fachwissen zur kindlichen Entwicklung der ersten sechs Lebensjahre''

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Marlene Meding
Magistra der Sozialwissenschaften
Dipl.-Sozialpädagogin
Gesundheitspädagogin
Bildungsreferentin und Autorin

Teilnahmebeitrag

inkl. Tagungsverpflegung: 255,00 €

inkl. Vollpension und Übernachtung im Doppelzimmer Komfort: 345,00 €

inkl. Vollpension und Übernachtung im Einzelzimmer Komfort: 370,00 €

Für diese Fortbildung können Sie einen Bildungsscheck beantragen.
Für diese Fortbildung kann Bildungsurlaub NRW beantragt werden.

Um den Teilnahmebeitrag unter Berücksichtigung des Bildungsschecks anzuzeigen, klicken Sie hier.