Bildung und Erziehung — Seminare für ErzieherInnen und andere Fachkräfte in KiTas

Kinder unter 3

Fachkraft für Frühpädagogik - U3: Zertifikatsreihe

Mo, 19.03.2018, 10:00 Uhr – Di, 12.03.2019, 16:00 Uhr    Belegungscode: 29281

Termine / Module:

  • 19.03. – 21.03.2018
  • 19.04. – 20.04.2018
  • 07.06. – 08.06.2018
  • 04.07. – 05.07.2018
  • 30.10. – 31.10.2018
  • 28.01. – 29.01.2019
  • 11.03. – 12.03.2019

Die ersten Lebensjahre bilden das Fundament für die gesamte Lebens- und Lernzeit eines Menschen. Daher ist es wichtig, von Geburt an die bestmöglichen Voraussetzungen für das Lernen und eine ganzheitliche Entwicklung zu schaffen. Der Zugang zu einer frühen und guten Bildung erhöht die Chance zur späteren Teilhabe an gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen und Prozessen.

Mit dem Kinderbildungsgesetz (KiBiz) und seinen aktuellen Erweiterungen wurde die frühe Förderung von Kindern von 0 – 3 Jahren grundlegend neu ausgerichtet. Durch den Rechtsanspruch für Kinder unter drei und den damit verbundenen Ausbau des Platzangebots für unter Dreijährige kommen zunehmend jüngere Kinder in die Kindertagesstätten. Für die sozialpädagogischen Fachkräfte gilt es, sich fachlich, organisatorisch, räumlich und sachlich auf diese neuen Anforderungen einzustellen.

In den einzelnen Modulen der Weiterbildung werden die Bedürfnisse der unter Dreijährigen differenziert thematisiert. Die Rahmenbedingungen für eine qualitätsorientierte pädagogische Arbeit werden altersentsprechend erarbeitet, so dass das Umfeld in der täglichen Praxis so gestaltet werden kann, dass es den Lerngewohnheiten von Babys und Kleinstkindern entspricht.

Methoden
Die Fortbildung umfasst 7 Module mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Erarbeitung der Themen erfolgt auf der Grundlage moderner Seminar- und Moderationstechniken.

Während der gesamten Qualifizierung führen die Teilnehmenden ein persönliches Lerntagebuch zur eigenen Lernzielkontrolle.

Im Abschlussmodul findet ein Kolloquium statt (themenbezogene und praxisorientierte Einzel- oder Gruppenpräsentation mit schriftlicher Ausarbeitung).

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmenden das Haus Neuland-Zertifikat Fachkraft für Frühpädagogik.

Inhalte
- Rahmenbedingungen für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei
- Bindungstheoretische Grundlagen
- Altersspezifische Entwicklungsthemen
- Sprachförderung im Kleinkindalter
- Bildungsanregende Umgebung, Angebote und Materialien
- Beobachtung und Dokumentation bei Kleinkindern
- Qualitätsmerkmale für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei

Struktur der Fortbildung
Umfang: 15 Tage (120 Stunden)
Aufbau: Basismodul (3 Tage) und 6 Themenmodule (6 x 2 Tage)
Abschluss: Haus Neuland-Zertifikat Fachkraft für Frühpädagogik nach Teilnahme an den 7 Modulen mit Lerntagebuch zur Dokumentation des individuellen Lernfortschritts, erfolgreicher Teilnahme an einem Kolloqium (themenbezogene und praxisorientierte Einzel- oder Gruppenpräsentation mit schriftlicher Ausarbeitung)

Zielgruppe
Erzieherinnen und andere (sozial-)pädagogische Fachkräfte, die sich für die Arbeit mit Kindern von 0-3 Jahren weiterqualifizieren möchten und die qualitätsorientierte Konzeptentwicklung für diesen Bereich in ihren Einrichtungen unterstützen und begleiten.

Themen
Modul 1: Rahmenbedingungen für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei Jahren
Zu Beginn des gemeinsamen Arbeits- und Lernprozesses steht das Kennenlernen der Teilnehmenden im Mittelpunkt, um Gesprächsbereitschaft, Vertrauen und Offenheit als Voraussetzung für einen gelingenden Lernprozess zu ermöglichen.
Im Basismodul wird themenbezogen eine fachlich fundierte Arbeitsgrundlage für die weiteren Module geschaffen:
- Überblick über die Themen und Anforderungen der einzelnen Module
- Gesetzliche Grundlagen
- Rahmenbedingungen der Gruppenformen I und II
- Reflexion der Haltung und Rolle der Erzieherin und ihre Aufgaben in der Bildung, Betreuung und Erziehung in Tageseinrichtungen für Kinder
- Vermittlung entwicklungspsychologischer Grundlagen
- Erkennen und Benennen der Bildungs- und Lernprozesse im Kleinst- und Kleinkindalter

Modul 2: Bindungstheoretische Grundlagen
Ziel dieses Moduls ist der Erwerb bindungstheoretischer Grundkenntnisse als Basis für die Gestaltung
- einer elternbegleiteten Eingewöhnung
- einer Erziehungspartnerschaft mit Eltern von Anfang an
- eines kindorientierten Tagesablaufs
Die Teilnehmenden sollen dafür sensibilisiert werden, dass kleine Kinder tragfähige Beziehungsangebote von kompetenten Erwachsenen (Eltern und pädagogischen Fachkräften) benötigen, um zu selbstständigen Persönlichkeiten heranzuwachsen.

Modul 3: Die Sprachpotenziale der Kinder in den ersten drei Jahren entdecken
Die Sprachpotenziale des Kindes entfalten sich bereits vor der Geburt und bieten dem Kind eine unglaublich komplexe Form, sich an der sozialen Kommunikation von Geburt an zu beteiligen. Das Kind wächst in einer sozialen Bezogenheit auf, die ihm ein breites Spektrum an Kommunikationsmöglichkeiten bietet. Wie das Kind die kommunikativen Signale beantwortet, wie es selbst den Dialog zu anderen eröffnet, soll in diesem Seminar anhand neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Gehirnforschung betrachtet werden. Anhand von Videobeispielen sollen pädagogisch-praktische Anknüpfungspunkte für die Entfaltung der frühkindlichen Sprachpotenziale im Kita-Alltag gefunden werden.


Modul 4: Altersspezifische Entwicklungsthemen
Ziel dieses Moduls ist der Erwerb und die Vertiefung spezifischer Grundkenntnisse:
- die Ernährung bei Kindern von 0-3 Jahren
- die Sauberkeitsentwicklung
- der Umgang mit kleinkindlichen Aggressionen
- die Trotzphase
Die Teilnehmenden erhalten wesentliches Wissen für das Verständnis der Kinder dieser Altersgruppe und ihr Verhalten. Dies wird zur Grundlage für die Beratung und Zusammenarbeit mit den Eltern.

Modul 5: Bildungsanregende Umgebung, Angebote und Materialien
Ausgehend von den Entwicklungsbedürfnissen und -aufgaben kleiner Kinder geht es um die Gestaltung kleinkindgerechter Räume mit vielen Impulsen zum selbsttätigen Entdecken und Forschen.
Daran schließt sich ein praktischer Teil an, bei dem die Teilnehmenden altersentsprechende Spiel-, Erfahrungs- und Lernangebote und geeignete Materialien kennenlernen

Modul 6: Beobachtung und Dokumentation bei Kleinkindern
Die Teilnehmenden setzen sich mit verschiedenen Beobachtungs- und Dokumentationsformen auseinander, um Bildungs- und Lernprozesse im Kleinst- und Kleinkindalter wahrzunehmen, zu beschreiben und zu dokumentieren. Darüber hinaus erhalten sie Anregungen zur Gestaltung von Entwicklungsgesprächen mit Eltern.

Modul 7: Abschlussmodul – Qualitätsmerkmale für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei
Auf Grundlage der Inhalte der vorausgegangenen Themenmodule erarbeiten die Teilnehmenden abschließend einen Leitfaden zur Entwicklung einer qualitätsorientierten Konzeption zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern von 0-3 Jahren im Kontext der Gesamtkonzeption.
Darin eingebunden sind die Kolloquien in Form themenbezogener Einzel- oder Gruppenpräsentationen, bei denen es um den Praxistransfer des Erlernten geht. Die Themen werden individuell abgesprochen.
Die Weiterbildung schließt mit der Übergabe des Haus Neuland-Zertifikates ''Fachkraft für Frühpä-dagogik'' ab.

Material: Wichtig! - Für die Einstiegsrunde bitten wir Sie, ein Foto von sich während Ihrer Arbeit mit Kindern, Eltern oder Kollegen mitzubringen.

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Anja Cantzler
Dipl.-Sozialpädagogin
Master-Coach (DGfC)
Supervisorin (DGSv)
Kita-Beraterin und Fachautorin

Katrin Betz
Dipl.-Pädagogin
Fachreferentin für frühe Kindheit und Autorin
Multiplikatorin des Landes NRW für alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung

Elke Vowinkel
Dipl.-Sozialpädagogin
Gestalttherapeutin
Master-Coach (DGfC) und Supervisorin (DGSv)

Sabrina China
Dipl.-Sozialpädagogin
KiTa-Leitung und Coach (DGFC)

Teilnahmebeitrag

inkl. Tagungsverpflegung: 1.260,00 €

inkl. Vollpension und Übernachtung im Doppelzimmer Komfort: 1.588,00 €

inkl. Vollpension und Übernachtung im Einzelzimmer Komfort: 1.803,00 €

Für diese Fortbildung können Sie einen Bildungsscheck beantragen.

Um den Teilnahmebeitrag unter Berücksichtigung des Bildungsschecks anzuzeigen, klicken Sie hier.