Bildung und Erziehung — Seminare für ErzieherInnen und andere Fachkräfte in KiTas

Konzepte und Methoden

Einen sicheren Ort schaffen

Kinder mit Fluchterfahrung in der Kita

Mi, 09.03., 10:00 Uhr – Do, 10.03.2016, 16:00 Uhr    Belegungscode: 24539

In den letzten Wochen und Monaten kommen vermehrt Kinder mit Fluchterfahrung in die Kindertagesstätten. In manchen Städten und Gemeinden werden sie in die bestehenden Gruppen integriert. Woanders entstehen spezielle Gruppen für geflüchtete Kinder.

Diese Kinder haben einiges hinter sich. Sie müssen den Verlust ihrer bisherigen Existenz verkraften, eine neue Kultur verstehen und eine neue Sprache lernen. Sie sind gefordert, sich in einer fremden Umgebung zurecht zu finden und gegebenenfalls traumatische Erfahrungen aufzuarbeiten. Eine zusätzliche Hürde ist hierbei, dass den Kindern entwicklungsbedingt oft noch die Worte fehlen, um sich entsprechend mitteilen zu können.

Die Arbeit mit geflüchteten Kindern stellt viele Kindertagesstätten vor neue Herausforderungen und Aufgaben – sie bietet aber auch viele Chancen. Das Seminar gibt Gelegenheit, sich mit anderen pädagogischen Fachkräften darüber auszutauschen, Unterstützung zu erfahren und gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Im Fokus steht die Entwicklung einer entwicklungs-, kultur- und traumasensiblen Haltung im Umgang mit den geflüchteten Kindern. Die Kinder sollen in der Kindertagesstätte einen sicheren Ort finden können, wo sie zunächst eines sein können: Kinder! Dabei beschäftigt sich das Seminar unter anderem mit der Frage, wie die Eingewöhnungsphase und der Tagesablauf an die besonderen Bedarfe geflüchteter Kinder anzupassen sind.

Ergänzend hierzu bekommen Sie Ideen und Anregungen an die Hand, wie Sie im Umgang mit belastenden Situationen und Geschichten gut für sich selbst sorgen können.

Inhalte:
- Jedes Kind ist anders - jedes geflüchtete Kind auch!
- Einführung in eine traumasensible Haltung im Umgang mit geflüchteten Kindern
- Gestaltung des Kita-Alltags als ‘sicherer Ort‘
- Sanfte Eingewöhnung mit Blick auf Verlust- und Trennungsängste
- Stabilisierung und Reorientierung in einer fremden Welt
- Reflexion und Selbstfürsorge im Umgang mit belastenden Geschichten

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Anja Cantzler
Dipl.-Sozialpädagogin
Master-Coach (DGfC)
Supervisorin (DGSv)
Kita-Beraterin und Fachautorin

Teilnahmebeitrag

inkl. Tagungsverpflegung: 154,00 €

inkl. Vollpension und Übernachtung im Doppelzimmer Komfort: 200,00 €

inkl. Vollpension und Übernachtung im Einzelzimmer Komfort: 215,00 €

Für diese Fortbildung können Sie einen Bildungsscheck beantragen.

Um den Teilnahmebeitrag unter Berücksichtigung des Bildungsschecks anzuzeigen, klicken Sie hier.