Akademie für Kinder- und Jugendparlamente

Haus Neuland in Bielefeld ist der Standort für NRW

Mehrere Jugendliche stehen zusammen, im Mittelpunkt ein lachendes Mädchen. 

Kinder und Jugendliche aktiv beteiligen

KiJuPa steht für Kinder- und Jugendparlament. In einem Kinder- und Jugendparlament können junge Menschen mitreden. Sie bringen ihre Ideen ein, kommen mit Politiker:innen ins Gespräch und gestalten ihre Stadt oder ihren Stadtteil aktiv mit. Die Themen setzen die Kinder und Jugendlichen selbst:

  • Freizeit
  • Verkehr
  • Spielräume
  • Feiern
  • Umwelt
  • Sport
  • Kinder- und Jugendschutz
  • ... und vieles mehr!

Bundesweit gibt es mehr als 500 Kinder- und Jugendparlamente und knapp 300 Jugendforen, in denen sich laut Angaben des BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) insgesamt rund 30.000 junge Menschen engagieren. In Nordrhein-Westfalen existiert in mehr als 100 Städten und Gemeinden ein Gremium für Kinder- und Jugendbeteiligung. Das Recht auf Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist im Sozialgesetzbuch der Bundesregierung verankert.


Standort, Träger und Fördergeber

Die Akademie für Kinder- und Jugendparlamente will all diese Gremien durch Qualifizierungs- und Vernetzungsangebote unterstützen. Das Projekt läuft von März 2021 bis Dezember 2024. Träger der Akademie für Kinder- und Jugendparlamente ist der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V. (AdB). Geplant ist ein Akademie-Standort in jedem Bundesland. Der Standort für Nordrhein-Westfalen befindet sich in der Bielefelder Bildungsstätte Haus Neuland. Dort werden die Qualifizierungsangebote konzipiert und umgesetzt.

Die Akademie für Kinder- und Jugendparlamente steht im Gesamtzusammenhang der Initiative "Starke Kinder- und Jugendparlamente", die das Engagement der Gremien vor Ort durch Beratung, Qualifizierung und Vernetzung unterstützt. Zudem ist die Akademie Teil der Jugendstrategie der Bundesregierung, die Jugendliche für Politik begeistern möchte. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Schriftzug Akademie für Kinder- und Jugendparlamente Standort NRW - mit buntem Halbkreis ähnlich der Bestuhlung im Parlament 


Holzbaustein mit der Aufschrift  

Ziele der Akademie

Kinder und Jugendliche qualifizieren
... damit sie für ihr Engagement im KiJuPa gut informiert und gestärkt sind.

Fachkräfte und Begleitpersonen unterstützen
... da die Stärkung von Kinder- und Jugendparlamenten auch von ihnen abhängt.

Politik und Verwaltung sensibilisieren
... um die Motivation für KiJuPa zu erhöhen und deren Gründung zu unterstützen.

Diversität fördern und Zugänge schaffen
... und so mögliche Zugangsbarrieren hinterfragen und neue junge Zielgruppen ansprechen.

Austausch und Vernetzung sichern
... damit die Gremien bundesweit voneinander lernen und ihre Arbeit weiterentwickeln können.


Angebote

Um Kinder und Jugendliche für ihr Engagement zu befähigen und zu stärken, werden derzeit unterschiedliche Qualifizierungs- und Vernetzungsangebote konzipiert, zum Beispiel:

  • Wochenendseminare im Haus Neuland in Bielefeld
  • Kurzworkshops, halbtägig oder ganztägig, online oder in Präsenz, auf Wunsch auch vor Ort bei den Jugendlichen
  • Vernetzungstreffen mit anderen KiJuPa in NRW

 

Themen

Die Themen werden in Anlehnung an die Aspekte gewählt, die die Kinder und Jugendlichen aktuell beschäftigen. Einige Beispiele:

  • Kommunalpolitik: Wie funktioniert Politik auf kommunaler Ebene?
  • Rechtliche Grundlagen: Was man über Satzungen & Co. wissen sollte.
  • Formales: Wie schreibt man Anträge?
  • Projektmanagement: Wie entwickelt und führt man ein Projekt durch?
  • Moderationstechniken: Wie moderiert und leitet man eine Sitzung?
  • Kommunikation: Rhetorik, Argumentationstrainings und mehr.
  • Konflikte: Wie geht man mit Störungen und Meinungsverschiedenheiten um?
  • Teambuilding: Wie macht man eine Gruppe zum Team?
  • Öffentlichkeitsarbeit: Wie kann man Soziale Medien nutzen und mit der Presse zusammenarbeiten?
  • ... und vieles mehr.
Pinnwand mit vielen bunten Notizkarten rund um das Stichwort  


Foto von César Limaylla Bustamante 

César Limaylla Bustamante

Projektkoordinator "Akademie für Kinder- und Jugendparlamente"
Standort Nordrhein-Westfalen

c.limaylla-bustamante(at)haus-neuland.de
fon: 05205 9126-61