Details zu Ihrem Seminar

Bildungsurlaub und Seminare für politisch Interessierte

Wer sind wir, für wen halten uns andere und wozu ist das gut?

Identität und Identitätspolitik als Herausforderung
Mo, 11.07., 10:30 Uhr – Fr, 15.07.2022, 13:00 Uhr
Belegungscode: 40845

 

»Identität« ist zu einem bestimmenden Thema in der öffentlichen Debatte geworden. Ein Thema, das alle anspricht und viele Menschen hoffen lässt: Als Minderheit endlich gesehen, anerkannt und nicht mehr diskriminiert zu werden – keinen Rassismus und Sexismus beispielsweise mehr erfahren zu müssen. Veränderungen und neue Sensibilitäten sind bereits spürbar. Manchen machen diese Veränderungen Angst. Sie befürchten, ihre eigene Identität in Fragen stellen zu müssen oder gar verlieren zu können.

Gehen Minderheiten zu weit in ihren Ansprüchen, weil sie Gewohnheiten der Mehrheitsgesellschaft auf den Kopf stellen und neue soziale Gräben ziehen – oder hat die Mehrheit nur Angst ihre Privilegien zu verlieren?

Wir besitzen einzigartige Identitäten und erfüllen viele soziale Rollen, die uns nolens volens definieren. Und wir wollen uns unterscheiden und unsere Besonderheit auch zeigen: Durch Mode, Verhalten, Sprache und viele kleine »Codes«. Bedeutet die eigene Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe bereits den Ausschluss anderer?

Woher kommt unsere Identität? Welche Erkenntnisse haben Expert:innen aus Genetik, Psychologie und Sozialwissenschaften? Was sind nationale Identitäten – woher kommen sie und aus was setzen sie sich zusammen? Sind Identitäten vor allem sozial konstruiert? Aber was bedeutet das? Bedeutet Identitätspolitik neue Freiheiten und stiftet es mehr Bewusstsein für und in einer akzeptierenden Gesellschaft der Vielfalt – oder sorgt es für Desorientierung oder Kulturkampf? Und noch mehr: Gibt es »richtige« und »falsche« Identitäten?

Diese und viele andere Fragen und Aspekte werden im Rahmen des Seminars zu erörtern sein.

 

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Nadja Bilstein
Fachbereichsleiterin Politische Akademie, Haus Neuland, Germanistin und Politikwissenschaftlerin M.A., Politisch-Historische Studien M.A., Trainerin der Erlebnispädagogik
Michael G.L. Koch
Politologe, Ascheberg

Teilnahmebeitrag/ Förderung

235,00€ für das Seminar inkl. Tagungsverpflegung.
285,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Doppelzimmer Komfort.
335,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Einzelzimmer Komfort.
Für diese Fortbildung kann Bildungsurlaub NRW beantragt werden.

Silke Maaß

Tagungssekretariat

s.maass(at)­haus-neuland.de
fon: 05205 9126-30

Bitte melden Sie sich ausschließlich online über unsere Seminarsuche an, Sie erhalten dort eine Übersicht über freie Plätze und eine sofortige Bestätigung. Eine telefonische Beratung zu organisatorischen Fragen ist vorzugsweise montags bis donnerstags von 9:00–16:00 Uhr sowie freitags von 9:00–14:00 Uhr möglich.

 

Silke Maaß 

Sandra Sturm

Tagungssekretariat

s.sturm(at)­haus-neuland.de
fon: 05205 9126-31

Sandra Sturm 

Janine Zäch

Belegungsmanagement

j.zaech(at)­haus-neuland.de
fon: 05205 9126-19

Janine Zäch