Details zu Ihrem Seminar

Berufliche Kompetenz und Arbeitswelt

Stressprävention und Stressbewältigung

Mo, 13.06., 13:00 Uhr – Mi, 15.06.2022, 15:00 Uhr
Belegungscode: 40838

 

Erfolgreiche Stressbewältigung spielt besonders in unserer digitalisierten Welt eine große Rolle. Umgeben von Technik sind wir stets erreichbar, fällt es uns schwer abzuschalten und zu entspannen. Stressbedingte Erkrankungen wie z.B. das Burnout-Syndrom sind mittlerweile die häufigsten Ursachen für das Fehlen am Arbeitsplatz. Auch wenn wir vielen Stressfaktoren nicht entkommen können, so können wir doch einen selbstbestimmteren Umgang mit Stress erlernen und damit seine negativen Auswirkungen reduzieren.

Dieses Seminar beschäftigt sich damit, wie Sie Stressreaktionen erkennen und vorbeugen und gezielt Ihre Stärken und Ressourcen nutzen können, um einen gesunden Weg zwischen Ent- und Anspannung zu finden. Sie kommen eingefahrenen Einstellungen und Denkmustern auf die Spur und erweitern Ihre Handlungsmöglichkeiten im Beruf und im Privatleben. Damit erhöhen Sie nicht nur langfristig Ihre Zufriedenheit, sondern beugen auch Krankheiten vor, die sich aus Stress entwickeln können.

 

Ziele

• Erkennen von Überlastungs- und Stress-Situationen sowie deren persönliche Bewertung

• Stärkung der Stressbewältigungskompetenzen und der persönlichen Ressourcen zur Bewältigung von Belastungssituationen

• Erhaltung von Arbeitszufriedenheit und persönlicher Gesundheit

 

Seminarinhalte

• Ursachen von Stress

• Belastungssituationen und ihre Auswirkungen

• Persönliche Stressauslöser

• Wahrnehmen eigener Einstellungen und Denkmuster im Stress

• Reaktionsmuster im beruflichen Kontext

• Kennenlernen und Nutzung der eigenen Energiereserven

• Umgang mit Stress bei hohem Arbeitsaufkommen

• Methoden der Stressbewältigung

• Meditations- und Entspannungsübungen

• Umgang mit Zeitstress

• Work-Life-Balance

 

Methoden

• Theoretische Inputs

• Gruppendiskussionen

• Einzelreflexion

• Übungen

• Austausch in Kleingruppen

 

In diesem Seminar ist die aktive Mitarbeit der Teilnehmenden gefordert und wird entsprechend durch verschiedene aktivierende Methoden gefördert. Dabei werden die Bedürfnisse und individuellen Fragestellungen der Teilnehmenden selbstverständlich berücksichtigt.

 

Material:

Bitte warme und bequeme Sachen zum Seminar mitbringen.

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Doris Heinzen-Voß
Dipl.-Pädagogin, Systemische Coachin (SG), Gendertrainerin, Psychodrama-Leiterin, Suchttherapeutin

Teilnahmebeitrag

345,00€ für das Seminar inkl. Tagungsverpflegung.
456,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Doppelzimmer Komfort.
496,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Einzelzimmer Komfort.
Für diese Fortbildung können Sie einen Bildungsscheck beantragen.Für diese Fortbildung kann Bildungsurlaub NRW beantragt werden.
Um den Teilnahmebeitrag unter Berücksichtigung des Bildungsschecks anzuzeigen, klicken Sie hier.

Silke Maaß

Tagungssekretariat

s.maass(at)­haus-neuland.de
fon: 05205 9126-30

Bitte melden Sie sich ausschließlich online über unsere Seminarsuche an, Sie erhalten dort eine Übersicht über freie Plätze und eine sofortige Bestätigung. Eine telefonische Beratung zu organisatorischen Fragen ist vorzugsweise montags bis donnerstags von 9:00–16:00 Uhr sowie freitags von 9:00–14:00 Uhr möglich.

 

Silke Maaß 

Sandra Sturm

Buchungsanfragen

s.sturm(at)­haus-neuland.de
fon: 05205 9126-31

Sandra Sturm 

Janine Zäch

Buchungsanfragen

j.zaech(at)­haus-neuland.de
fon: 05205 9126-19

Janine Zäch