Details zu Ihrem Seminar

Berufliche Kompetenz und Arbeitswelt

Interkulturelle Kompetenz – Handlungsorientierung zum verantwortungsvollen Umgang mit neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen

Mo, 12.09., 09:00 Uhr – Di, 13.09.2022, 14:00 Uhr
Belegungscode: 40843

 

Für Betreuungs- und Bildungseinrichtungen stellen die zunehmende Zahl an Kindern und Heranwachsenden mit Migrationshintergrund eine Herausforderung dar. Damit einhergehend müssen sich Mitarbeitende und Lehrkräfte im Alltag mit sprachlichen Barrieren und Missverständnissen im Bereich des interkulturellen Umgangs auseinandersetzen. Oft können wichtige Informationen mangels adäquater Verständigungsmöglichkeiten nicht oder nur über Umwege weitergegeben werden. Interkulturelle Kompetenz gilt daher als wichtige Schlüsselqualifikation. Das Bewusstsein für eigene und Normen und Werte anderer, die Reflexion von Vorurteilen und "sensiblen Situationen", sowie ein rücksichtsvolles Kommunikationsverhalten sorgen für ein positives Miteinander. Dadurch können Missverständnisse minimiert und die Integrationsbereitschaft gesteigert werden, was wiederum zu einer höheren Bildungsqualität beiträgt.

 

Ziel des Seminars ist es, Ihnen eine praxisnahe und kulturübergreifende Kommunikations- und Handlungskompetenz an die Hand zu geben, um erfolgreich mit Kollegen*innen, Mitarbeiter*innen, (Vor)-Schulkindern und deren Eltern aus verschiedenen Kulturen zusammenarbeiten zu können.

 

Darüber hinaus möchte ich aus meiner Erfahrung als Lehrkraft an einer Grundschule im Bereich Deutsch & interkulturelles Lernen (DILIM) erzählen, Basiselemente des kooperativen Lernens vorstellen und Sie gezielt über Stolpersteine im Spracherwerb sensibilisieren.

 

Sie lernen:

- Ihre persönlichen Vorurteile kritisch zu reflektieren und Vorurteilsbildung im eigenen Arbeitsumfeld konstruktiv zu thematisieren

- Sich selbst und andere in verschiedene "kulturelle" Situationen einzuordnen und die Situationsdynamik angemessen zu deuten

- Kulturbedingte Konflikte aktiv zu steuern und den Beteiligten Lösungsansätze aufzuzeigen

- Professioneller Umgang mit sprachlicher Heterogenität in KITAs und Schulen: "Niemand ist sprachlos"

- Basiselemente des Kooperativen Lernens: Kommunikation, Kooperation und Sozialverhalten

- Sprachsensibler Unterricht: Stolpersteine und Besonderheiten der deutschen Sprache

 

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Dr. rer.nat. Sirin Otte
Business Coach & Kommunikationstrainerin/ IHK

Teilnahmebeitrag

240,00€ für das Seminar inkl. Tagungsverpflegung.
300,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Doppelzimmer Komfort.
320,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Einzelzimmer Komfort.
Für diese Fortbildung können Sie einen Bildungsscheck beantragen.
Um den Teilnahmebeitrag unter Berücksichtigung des Bildungsschecks anzuzeigen, klicken Sie hier.

Silke Maaß

Tagungssekretariat

s.maass(at)­haus-neuland.de
fon: 05205 9126-30

Bitte melden Sie sich ausschließlich online über unsere Seminarsuche an, Sie erhalten dort eine Übersicht über freie Plätze und eine sofortige Bestätigung. Eine telefonische Beratung zu organisatorischen Fragen ist vorzugsweise montags bis donnerstags von 9:00–16:00 Uhr sowie freitags von 9:00–14:00 Uhr möglich.

 

Silke Maaß 

Sandra Sturm

Buchungsanfragen

s.sturm(at)­haus-neuland.de
fon: 05205 9126-31

Sandra Sturm 

Janine Zäch

Buchungsanfragen

j.zaech(at)­haus-neuland.de
fon: 05205 9126-19

Janine Zäch