Details zu Ihrem Seminar

Bildungsurlaub und Seminare für politisch Interessierte

Der Anfang vom Ende der Weimarer Republik

Wie eine moderne Fernsehserie Geschichte erzählt
Mo, 22.11., 10:30 Uhr – Fr, 26.11.2021, 13:00 Uhr
Belegungscode: 37538

 

Filme und Serien prägen unsere Vorstellungen von Geschichte maßgeblich. Immer wieder greifen Filmemacher*innen auf historische Ereignisse zurück, erzählen sie neu und führen den Zuschauenden das Vergangene lebhaft vor Augen. Doch Filme oder Serien wollen unterhalten, nicht unbedingt historisch korrekt sein.

In diesem Seminar laden wir Sie dazu ein, sich der Zeit der Weimarer Republik durch einen kritischen Blick auf Film und Fernsehen anzunähern. Wir beschäftigen uns auf vielfältige Art mit der Frage, was uns moderne, kommerziell wie künstlerisch anspruchsvolle Serien wie "Babylon Berlin" heute über das Jahr 1929 erzählen kann. Wie und mit welchen Mitteln schaffen es die Regisseur*innen, uns die Zeit nahe zu bringen? Manipulieren sie uns mit der Kraft ihrer Bilder oder schaffen sie neue Zugänge zur Geschichte, die ein Geschichtsbuch nicht bieten kann?

Oder ist beides richtig?

 

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Nadja Bilstein
Fachbereichsleiterin Politische Akademie, Haus Neuland, Germanistin und Politikwissenschaftlerin M.A., Politisch-Historische Studien M.A., Trainerin der Erlebnispädagogik
Olaf Guercke
M. A. Politisch-Historische Studien, Bibliothekar in der Friedrich-Ebert-Stiftung

Teilnahmebeitrag/ Förderung

185,00€ für das Seminar inkl. Tagungsverpflegung.
235,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Doppelzimmer Komfort.
285,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Einzelzimmer Komfort.
Für diese Fortbildung kann Bildungsurlaub NRW beantragt werden.

Buchungszentrale

Pia Cindric
Silke Maaß
Janine Zäch

fon: 05205 9126-33
buchungszentrale(at)haus-neuland.de

Pia Cindric, Silke Maaß, Janine Zäch