Details zu Ihrem Seminar

Kita-Seminare
Konzepte und Methoden

›Wilde Kerle‹ – Mehr Schein als Sein?!

Jungen in der Kita
Mo, 12.11., 10:00 Uhr – Di, 13.11.2018, 15:00 Uhr
Belegungscode: 30464

 

Jungen machen Druck, Jungen haben Druck.

- Jungen fallen durch lautes Spielen auf.

- Jungen stören jede Gruppenarbeit.

- Jungen lösen ihre Konflikte mit Gewalt.

- Jungen halten sich nicht an die Regeln.

- Jungen laufen überall herum …

 

Bei dieser Beschreibung denken Sie an bestimmte Jungen in Ihrem Kindergarten oder in Ihrer Gruppe. Sie haben Sorge, den Bedürfnissen der Jungen nicht gerecht zu werden, und suchen nach neuen Wegen, die Jungen in das Gruppengeschehen zu integrieren.

 

Dieses Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit

- sich als Erzieherin - Frau - diesem Thema zu nähern

- sich mit den Entwicklungsaufgaben von Jungen auseinander zu setzen

- Projektideen für die Arbeit mit Jungen zu entwickeln

- Formen der Zusammenarbeit mit Vätern und Großvätern zu erarbeiten

 

Zur Ressourcenerweiterung der Jungen werden Sie Einblick in die Zirkusarbeit erhalten. Dabei verfolgen wir die Ziele und Grundsätze der Jungenarbeit:

- Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen stärken

- Ein gutes Körpergefühl entwickeln

- Gefühle wahrnehmen, ausdrücken und verstehen

- Soziale Fähigkeiten entwickeln

- Konflikte lösen lernen

 

Material:

bequeme Kleidung, warme socken, eine Decke, ein kleines Kissen

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Jürgen Berger
Anti-Gewalt- und Coolness-Trainer, Theaterpädagoge

Teilnahmebeitrag

175,00€ für das Seminar inkl. Tagungsverpflegung.
225,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Doppelzimmer Komfort.
240,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Einzelzimmer Komfort.
Für diese Fortbildung können Sie einen Bildungsscheck beantragen.
Um den Teilnahmebeitrag unter Berücksichtigung des Bildungsschecks anzuzeigen, klicken Sie hier.

Buchungszentrale

Pia Kronshage
Silke Maaß
Janine Zäch

fon: 05205 9126-33
buchungszentrale(at)haus-neuland.de

Pia Kronshage, Silke Maaß, Janine Zäch