Details zu Ihrem Seminar

Kita-Seminare
Konzepte und Methoden

"Ich bin so und du bist so"

Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen
Mo, 11.05., 10:00 Uhr – Di, 12.05.2020, 15:00 Uhr
Belegungscode: 36991

 

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass in den Farbkästen in der Regel nur die Farbe „Rosa“ als Farbton für Hautfarbe vorgesehen ist oder dass in vielen Bilderbüchern noch immer nur Jungen oder Männer bei der Polizei, der Feuerwehr oder beim Fußballspielen abgebildet werden?

 

Jedes Kind soll Wertschätzung erfahren, in seiner Identität gestärkt werden und Erfahrungen mit Vielfalt machen können. Das Kind soll mit all seinen Eigenschaften wahrgenommen und anerkannt werden. Hierbei ist die Lernumgebung ein wichtiges Orientierungssystem, denn insbesondere die pädagogische Fachkraft als Bezugsperson vermittelt dem Kind direkt oder indirekt bestimmte Werte.

 

Was also können Sie als pädagogische Fachkraft tun, um jegliche Form von Zugangs- oder Lernbarrieren in Ihrer Einrichtung abzubauen? Wie können Sie die Lernumgebung gestalten, damit Sie Kindern eine positive Resonanz auf sich, ihre Familien und ihre Familienkulturen ermöglichen? Wie müssen Interaktionen mit Kindern ablaufen, um die unterschiedlichen Lebensbedingungen und ihre Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder zu berücksichtigen? Welche Methoden und Materialien sind geeignet, um Kinder zu einem kritischen Denken über Gerechtigkeit und Fairness anzuregen?

 

Der Ansatz vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung fordert von pädagogischen Fachkräften eine erhöhte Sensibilität für eigene Vorurteile und einseitige Vorstellungen, die sich auf die Qualität sprachlicher und nicht-sprachlicher Handlungen auswirken können. Denn alle Kinder sind gleich – aber jedes Kind ist besonders und benötigt sensitive Responsivität, individuelle Hilfestellung und Unterstützung.

 

Inhalte

- Reflexion eigener Prägungen und ihrer Auswirkungen auf die pädagogische Haltung und das pädagogische Handeln

- der Anti-Bias-Ansatz und die Umsetzung im Kita-Alltag

- Vorurteilsbewusste Interaktion mit Kindern

- Bedeutung der Lernumgebung für die Identitätsentwicklung junger Kinder

- Praxisbeispiele diversitätsbewusster und diskriminierungskritischer Gestaltung der Lernumgebung

- Interventionsmöglichkeiten bei undemokratischem und diskriminierendem Verhalten von Kindern und Erwachsenen

 

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Bettina Huhn
Dipl.-Kulturpädagogin, Theaterpädagogin BuT, Lese- und Literaturpädagogin BVL, Multiplikatorin des Landes NRW für alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich; ist seit 25 Jahren in den Bereichen Theater- und Literaturpädagogik sowie Sprachbildung für unterschiedliche Institutionen und Hochschulen bundesweit tätig

Teilnahmebeitrag

190,00€ für das Seminar inkl. Tagungsverpflegung.
250,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Doppelzimmer Komfort.
265,00€ für das Seminar inkl. Vollpension und Übernachtung im Einzelzimmer Komfort.

Buchungszentrale

Pia Cindric
Silke Maaß
Janine Zäch

fon: 05205 9126-33
buchungszentrale(at)haus-neuland.de

Pia Kronshage, Silke Maaß, Janine Zäch