Details zu Ihrem Seminar

Bildungsurlaub und Seminare für politisch Interessierte

Die Reichsbürger

Ein Phänomen der postfaktischen Gesellschaft?
Di, 31.03.2020, 09:00 – 17:00 Uhr
Belegungscode: 37257

 

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es aktuell mehr als 15.000 Reichsbürger: Ein organisatorisch wie ideologisch äußerst heterogenes und vielschichtiges Milieu. Verbindendes Element ist die fundamentale Ablehnung der Legitimität und Souveränität der Bundesrepublik Deutschland und deren bestehender Rechtsordnung sowie der Glaube an ein Fortbestehen des Deutschen Reiches.

Doch was sind nun genau Reichsbürger? Was sind die Motive dieser Geschichtsrevisionisten? Sind sie Geschichtsverweigerer, Rechtsextreme, Rassisten und Antisemiten, Wutbürger mit Waffenschein oder bloß eine Variante des Aufbegehrens gegen das Establishment?

 

In diesem Seminar wollen wir das Phänomen genauer unter die Lupe nehmen:

Was ist dran an der »Deutschland-AG« und der Behauptung, das Deutsche Reich bestünde fort in den Grenzen von 1937? Werden wir tatsächlich »ferngesteuert« durch die Politikkaste, Washington oder die Rothschilds? Sind Reichsbürger Gradmesser der sozialen und gesellschaftlichen Unzufriedenheit oder Ergebnis einer Politik, die »das Volk« nicht mehr anspricht? Sind sie für die Demokratie und die politische Kultur der Bundesrepublik gefährlich oder doch nur skurrile Randnotizen einer fraktionierten Gesellschaft?

 

Seminarleitung / Dozentinnen bzw. Dozenten:

Nadja Bilstein
Fachbereichsleiterin Politische Akademie, Haus Neuland; Trainerin der Erlebnispädagogik und Niedrigseilgarten
Michael G.L. Koch
Politologe, Ascheberg
Martin Kurth
Politikwissenschaftler, Leiter der VHS Hilden-Haan

Teilnahmebeitrag

95,00€ für das Seminar inkl. Tagungsverpflegung.

Buchungszentrale

Pia Cindric
Silke Maaß
Janine Zäch

fon: 05205 9126-33
buchungszentrale(at)haus-neuland.de

Pia Kronshage, Silke Maaß, Janine Zäch