Politische Akademie Aktuell

30 Jahre Wiedervereinigung: Dr. Martin Koch im Interview

"Friedenspolitisch vielleicht das bedeutendste Ereignis im 20. Jahrhundert"

Die Friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall 1989 stellen eine Zäsur in der Geschichte Europas dar. Die Bedeutung der "Wende" und die Konsequenzen der nachfolgenden Transformation für die Situation in den neuen Bundesländern sind auch heute noch zentrales Thema im politischen und gesellschaftlichen Diskurs: Welche konkreten Folgen hatte die Wende für die internationale Staatenordnung? Welche Herausforderungen brachte die Wiedervereinigung mit sich und wo müssen wir Versäumnisse einräumen?

Im Interview mit Dr. Martin Koch, Experte für Theorien der internationalen Beziehungen und der politischen Soziologie an der Universität Bielefeld, ging unser Praktikant Steffen Steinmann diesen Fragen auf den Grund. So ist eine sechsteilige Interview-Serie entstanden, in der der Studienrat der Uni Bielefeld fundiert und anschaulich Auskunft über die spannenden Entwicklungen um und nach der Wiedervereinigung gibt.

Auch im Bildungsangebot für politische Interessierte der Bildungsstätte darf das Thema nicht fehlen: In dem Seminar „Das Jahr 1989: 30 Jahre Friedliche Revolution – Ist zusammengewachsen, was zusammengehört?“ (25.-29.11.2019) sprechen wir über die historischen Ereignisse und Faktoren, die zum Zusammenbruch der zweiten deutschen Diktatur, dem SED-Regime, geführt haben und analysieren sie in einem breiten internationalen Kontext.

Zur Interviewreihe "30 Jahre Wiedervereinigung"

Hier können Sie schon mal in den ersten Teil der Video-Reihe reinschauen, alle weiteren Episoden finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.