starkes Logo für ein starkes Projekt

Mit „Kultur macht stark“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2013 außerschulische Angebote der kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche.

Die Angebote werden von lokalen Einrichtungen und Vereinen, die sich in Bündnissen für Bildung zusammenschließen, umgesetzt. „Kultur macht stark“ wird von 2013 bis 2017 für insgesamt 5 Jahre gefördert.

Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung

Sport und Journalismus zugleich

Gemeinsam mit tollen Partnern haben wir bereits mehrere Veranstaltungen im Rahmen dieses Projekts organisiert und durchgeführt.

Mit Ideenreichtum und viel Engagement konnten wir in Wochenend- und Feriencamps bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen kulturelle Bildung näher bringen. Das ist stark und das macht stark.

Die Aufbereitung der Workshops durch den Einsatz digitaler Video- und Fototechnik bringt oft erstaunliche Talente der jungen Teilnehmenden ans Licht. Das fördert das Selbstbewusstsein und begeistert auch Eltern und Angehörige.

Kultur macht stark in Lipperreihe – Das Wochenendcamp „All Kids are Champions!"

Zusammen mit dem TUS Lipperreihe und Leben in Lipperreihe konnten wir bereits zweimal das Wochenendcamp für Kinder von acht bis zwölf Jahren auf die Beine stellen.

Teilgenommen haben jeweils 30 Sport- und fußballbegeisterte Kinder aus Lipperreihe und Umgebung. Der Mannschaftssport als Bezugspunkt ermöglichte, den Kindern ihre Stärken und Fähigkeiten bewusst zu machen: Die Kinder setzten sich auf kreative Weise mit dem Sport auseinander.

Unter Anleitung professioneller Trainer haben sie einen Film über ihren Sport gedreht und konnten sich so als Nachwuchsjournalisten betätigen oder kleine Geschichten oder Berichte schreiben. Sie waren zugleich Fußballspieler und Sportreporter. Spielerisch haben sie ihre Sprache und Ausdrucksfähigkeit erprobt und ausgebaut. Und das hat nebenbei auchnoch richtig viel Spaß gemacht!

Kultur kreativ erleben - Herbstferiencamp

Gar nicht so leicht, richtig mit dem "Puschel" zu hantieren.

In Kooperation mit der Diakonie Gütersloh und dem Gütersloher Jugendhaus Don Bosco gab es im Oktober ein viertägiges Feriencamp für zwölf bis 15-Jährige aus der Stadt und dem Kreis Gütersloh.

Hier stand ein Video-Workshop im Fokus. Die Eltern und Angehörigen waren zur Vorführung des entstandenen Films "Zeitreise" eingeladen. Und ganz zu Recht gab es reichlich Applaus.