Pressemitteilungen

29.09.2017

Zwischen Anforderungen und Überforderung – Wie Pädagogen den Spagat schaffen

Carola Brindöpke

Carola Brindöpke

Diplom-Pädagogin Carola Brindöpke aus Haus Neuland organisiert Fortbildungen für Menschen in pädagogischen Berufen – Freie Plätze für Kurzentschlossene

Bielefeld. „Wer in einem pädagogischen Beruf arbeitet, der ist es gewohnt, etwas für Menschen zu tun – aber in erster Linie für andere Menschen, nicht für sich selbst“, weiß Diplom-Pädagogin Carola Brindöpke von Haus Neuland. Genau dort sieht sie das Dilemma. „Den komplexen Anforderungen im Beruf gerecht werden und trotzdem auf sich selbst zu achten, sich zu reflektieren, aber nicht zu überfordern – das ist im Alltag oft ein echter Kraftakt“, fasst die Pädagogin zusammen, die in der Bildungsstätte Seminare für Menschen in pädagogischen Berufen organisiert.

Dabei arbeitet sie mit erfahrenen Referentinnen und Referenten zusammen, richtet die Fortbildungen immer wieder neu aus und geht auf den stetigen Wandel und die Entwicklung in pädagogischen Berufen ein. So wird beispielsweise der große Bereich Kommunikation in mehreren Seminaren aufgegriffen und mit Themen wie Moderation, Teamführung sowie Krisen- und Beschwerdemanagement verknüpft. In anderen Fortbildungen geht es um systemisches Arbeiten. Oder einfach mal um neue Impulse für die Theaterarbeit. Die Fortbildungen sollen Menschen in pädagogischen Berufen ihre Arbeit erleichtern, Probleme aufgreifen und Lösungsansätze liefern, Fachwissen vermitteln, neue Impulse geben und so dafür sorgen, dass die Arbeit (wieder) Spaß macht.

„Wer sich bei uns in Haus Neuland weiterbilden möchte, der muss das nicht ein Jahr im Voraus planen, sondern kann sich auch spontan dazu entscheiden“, sagt Carola Brindöpke und fügt hinzu: „In ein paar Seminaren im November haben wir noch freie Plätze für Kurzentschlossene.“

Für diese Fortbildungen in Haus Neuland können sich Interessierte kurzfristig noch anmelden – online oder bei Silke Maaß im Tagungssekretariat (s.maass(at)­haus-neuland.de, 05205/9126-30):

  • „Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern und Beschwerden“ (Mittwoch und Donnerstag, 8. und 9. November 2017)
  • „Alles eine Frage der Haltung?! – Einführung in die systemische Arbeitsweise im pädagogischen Kontext“ (Donnerstag und Freitag, 9. und 10. November 2017)
  • „Erfolgreiche Teamarbeit – Teams führen, nicht nur als Führungskraft“ (Dienstag und Mittwoch, 14. und 15. November 2017)
  • „Voll das Theater 2.0“ (Montag und Dienstag, 20. und 21. November 2017)
  • „Change Management – Veränderungen meistern“ (Dienstag und Mittwoch, 21. und 22. November 2017)
  • „Gewusst wie: Moderation leicht gemacht – Aktivierende Methoden und Arbeitsweisen für Teams und andere Gruppen“ (Dienstag und Mittwoch, 28. und 29. November 2017)

Kontakt für die Presse

Christina Ritzau
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit / Online-Redaktion JuMP
fon: 05205 9126-63
c.ritzau(at)­haus-neuland.de