Pressemitteilungen

02.06.2017

Von Glaubenskriegen und Bürgerkrieg

Nadja Bilstein

Nadja Bilstein leitet den Fachbereich Politische Akademie im Haus Neuland und organisiert auch Seminare, die den zivil-militärischen Dialog fördern. Foto: Haus Neuland

Bielefeld. Um internationale Kriege, Spannungen und deren ganz unterschiedliche Ursachen geht es in drei Seminaren, die das Haus Neuland im Juli veranstaltet. Die Bildungsstätte will in den Veranstaltungen politisch interessierte Bürger und Bundeswehrsoldaten miteinander ins Gespräch bringen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Glaubenskriege – Politik und Religion im 21. Jahrhundert (5. bis 7. Juli 2017)

In dem Seminar „Glaubenskriege – Politik und Religion im 21. Jahrhundert“ (5. bis 7. Juli 2017) steht das (Spannungs-)Verhältnis von Religion und Politik im Fokus. Die Teilnehmer beschäftigen sich mit den Monotheistischen Weltreligionen Christentum und Islam. Außerdem diskutieren sie, inwiefern Religion Einfluss auf innen- und außenpolitische Entscheidungsprozesse ausübt oder durch Politik instrumentalisiert wird. Die Teilnahme kostet 70,- Euro, inklusive Verpflegung. Die Übernachtung im Haus Neuland ist gegen einen Aufpreis möglich.

Bürgerkrieg in Syrien – Seminare zu Ursachen, Folgen und möglichem Frieden (10. bis 14. Juli 2017)

Der Brügerkrieg in Syrien ist Thema in zwei voneinander unabhängigen Seminaren, die parallel veranstaltet werden. Die Fortbildungen „Sieben Jahre Bürgerkrieg in Syrien“ und „Wenn Staaten scheitern – Das Beispiel Syrien“ (beide vom 10. bis 14. Juli 2017) beleuchten den Konflikt, der sich 2011 aus friedlichen Protesten gegen das Assad-Regime entwickelte und inzwischen zu einer vielschichtigen Gemengelage mit internationalen Auswirkungen geworden ist. Fast die Hälfte der syrischen Bevölkerung befindet sich auf der Flucht – im eigenen Land, in die Anrainerstaaten oder nach Europa. In den beiden Seminaren geht es um die Ursachen und Folgen des Krieges, um mögliche Perspektiven für einen Frieden und um Syrien, wie es vor dem Krieg war. Die Teilnahme kostet 90,- Euro, inklusive Verpflegung. Die Übernachtung im Haus Neuland ist gegen einen Aufpreis möglich.

Anmeldung und Rückfragen

Inhaltliche Fragen zu den Seminaren beantwortet Nadja Bilstein, Fachbereichsleiterin Politische Akademie im Haus Neuland, 05205/9126-24, n.bilstein(at)­haus-neuland.de. Interessierte können sich online anmelden oder im Tagungssekretariat bei Angelika Schneider, 05205/9126-32, a.schneider(at)­haus-neuland.de. Die Seminare werden durch die Bundeszentrale und die Landeszentrale für politische Bildung NRW gefördert.

Als Einrichtung der politischen Bildung und als Mitglied im Netzwerk politische Bildung in der Bundeswehr bietet das Haus Neuland regelmäßig Seminare an, die das Ziel haben, den zivil-militärischen Dialog zwischen politisch interessierten Bürgern und Soldaten zu fördern.

Kontakt für die Presse

Christina Ritzau
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit / Online-Redaktion JuMP
fon: 05205 9126-63
c.ritzau(at)­haus-neuland.de