Pressemitteilungen

09.11.2017

"Bildung neu entdecken": Haus Neuland veröffentlicht Jahresprogramm für Politisch Interessierte 2018

Das Jahresprogramm für Politisch Interessierte 2018 steht unter dem Motto „Bildung neu entdecken“. Interessierte können es in Haus Neuland kostenlos bestellen oder auf der Website herunterladen.

Arbeitnehmer können Bildungsurlaub für Teilnahme an Seminaren beantragen

Bielefeld. "Bildung neu entdecken" – unter diesem Motto steht das "Jahresprogramm für Politisch Interessierte 2018" der Bildungsstätte Haus Neuland. Die Themen der Seminare erstrecken sich von Europa, Trump und China über Rechtsextremismus, Judentum und Holocaust, Germanenkult und Nationalismus bis hin zu politischer Sprache, der Region Ostwestfalen-Lippe und Tipps für den Ruhestand. 14 Seminare stehen im Programm – damit hat Haus Neuland sein Bildungsangebot für Politisch Interessierte innerhalb von nur zwei Jahren verdoppelt. Entsprechend wurde auch das Format angepasst – vom Faltflyer zur Din-A5-Broschüre.

"Bei unseren Seminaren für Politisch Interessierte setzen wir auf Experten als Referenten und arbeiten mit engagierten Partnern zusammen. Neue Kooperationen haben wir im kommenden Jahr mit der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld und dem Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen. Und auch mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Detmold veranstalten wir gemeinsam ein Seminar", berichtet Nadja Bilstein, Fachbereichsleiterin Politische Akademie in Haus Neuland.

Für die meisten Veranstaltungen der Politischen Akademie können Interessierte Bildungsurlaub beantragen. Sie werden dann von ihrem Arbeitgeber für die Teilnahme am Seminar freigestellt. "In Nordrhein-Westfalen haben Arbeitnehmer Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub – jedes Jahr. Diese Chance sollte man unbedingt nutzen", findet Nadja Bilstein und rät, sich frühzeitig zu informieren. Denn der Antrag auf Bildungsurlaub müsse spätestens sechs Wochen vor Beginn des Seminars beim Arbeitgeber gestellt werden.

Das Jahresprogramm  für Politisch Interessierte 2018 kann bei Angelika Schneider im Tagungssekretariat von Haus Neuland kostenlos angefordert werden: 05205/9126-32, a.schneider(at)­haus-neuland.de. Außerdem steht die Broschüre als PDF auf der Homepage von Haus Neuland zum Download bereit.

Die Veranstaltungen für Politisch Interessierte werden durch die Bundeszentrale für politische Bildung und durch die Landeszentrale für politische Bildung in Nordrhein-Westfalen gefördert.

Kontakt für die Presse

Christina Ritzau
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit / Online-Redaktion JuMP
fon: 05205 9126-63
c.ritzau(at)­haus-neuland.de